Was ist praktischer im Urlaub – Tablet oder Smartphone?

Klar, Smartphone höre ich Euch sagen, aber so einfach ist das nicht.

Stellt Euch vor Ihr fahrt mit Kinder im Auto in den Urlaub. Dann kann das Tablet mit entsprechender Halterung als Minifernseher auf dem Rücksitz montiert werden.


Oder mit dem passenden mobilen DVB-T-Tuner werden Tablets zum TV-Empfänger. Zum Beispiel mit Lösungen von Tivizen, Elecom und Elgato vor.

Klar das geht auch mit dem Smartphone, aber visuell ist das am Tablet besser.

Navigation ist mit beiden möglich, vorausgesetzt man hat einen mobilen Internetzugang. Aber Achtung wegen dem Gebühren im Ausland. Lest dazu meinen Artikel: „Was ist Datenroaming?“

Genauso gut kann man beide Geräte als Übersetzer mit Google Übersetzer oder der App von Leo.org nutzen.

Aber letztendlich habt Ihr doch Recht.


Spätestens wenn es um das Telefonieren geht, punktet das Smartphone, wie ich in meinem Artikel Telefonieren mit Tablet oder Smartphone beschrieben habe.

Und nicht nur beim Telefonieren punktet das Smartphone, auch beim Fotografieren.

Immer mehr Menschen nutzen das Smartphone als Urlaubskamera. Knapp zwei Drittel der Smartphone-Besitzer (65 Prozent) schießen damit im Urlaub Fotos.


Fazit:
Tablet und Smartphone sind praktisch im Urlaub. Mit Telefonie und Fotografie punktet das Smartphone gegenüber dem Tablet.

Wer kann nimmt beide mit. Fotografieren mit den Smartphone und Fotos bearbeiten mit dem Tablet.


Weitere interessante Artikel:

Mit dem Smartphone im Ausland
Was ist Roaming
Tablet im Urlaub


Twitter Facebook Google+