Mit dem Tablet oder Smartphone im Ausland – 5 Tipps, wie Du im Urlaub mehr davon hast

Ein Tablet oder Smartphone darf im Reisegepäck nicht mehr fehlen.

Drei Viertel der Besitzer dieser mobilen Endgeräte nutzen das Internet auch im Urlaub. Warum? – Man telefoniert, verschickt Fotos und surft im Internet.


Damit dieser Urlaub nicht zur Gebührenfalle wird, sollte man die Roamingkosten im Blick haben. Mehr dazu in meinem Artikel Was ist Datenroaming?

Aber es geht nicht nur um Roaming! – Diese 6 Tipps helfen Dir, dass Du mehr von Deinen mobilen Geräten im Urlaub hast.

(1)
Wenn man gerade keinen WIFI Zugang und das Tablet kein 3g Modul hat, dann benötigt man ein Surfstick. Dafür benötigt das Tablet aber einen USB Abschluss.

Besser (weil man keinen Surfstick kaufen muss), man baut über sein Smartphone einen HotSpot auf, um auch mit dem Tablet mobil ins Internet gehen. Das nennt sich Tethering.

(2)
Allerdings geht das Thetering sehr auf den Akkuverbrauch des Smartphones. Daher empfehle ich einen Mehrfachstecker mit langem Kabel mitzunehmen. Immer wenn man Strom hat bringt man Tablet oder Smartphone gleichzeitig auf volle Ladung.

(3)
Aber wenn einem Unterwegs der Akku doch leer geht, sollte man einen Ersatz-Akku dabei haben.

Dieser handliche Akku gibt Dir 10+ Stunden zusätzliche Sprechzeit oder Zeit zum Surfen im Internet.

(4)
Damit nichts wegkommt empfehle ich einen mobilen Safe mit zu nehmen.


Gut ist der Travelsafe von Pacsafe mit einem dicken Schloss. Dieses Schloss sollte man aber gegen ein Zahlenschloss austauschen. Ein solcher Safe hilft zumindest gegen Gelegenheitsdiebe.

PACSAFE TravelSafe Reisetasche,Grau (Charcoal),5 L

Preis: EUR 55,87

4.4 von 5 Sternen (120 Bewertungen)

13 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 55,80

(5)
Onlinekarten sind im Urlaub besonders praktisch, aber nur wenn man einen Internetzugang hat. Unterwegs und ohne Wifi kann die Nutzung ziemlich teuer werden.

Smartphone im Ausland

Besser sind Offlinekarten.

Das Kartenmaterial holt man vor Reiseantritt in sein Gerät, alle Daten und Karten sind im Tablet oder Smartphone gespeichert.

Man muss also unterwegs keine Daten nachladen und somit auch nicht mehr dafür bezahlen.

Eine gute App ist CityMap2Go. Aber auch mit Google Maps können Karten offline verfügbar gemacht werden; siehe Anleitung.

Man muss sich nur vorher entscheiden, welche Karten man mitnehmen möchte.


 

(6)
Installiere einen VPN-Tunnel. Ein VPN = Vitual Private Network ermöglicht eine verschlüsselte und sichere  Verbindung; das bedeutet man kann auch sicher in einem öffentliches Netzwerk (Zum Beispiel in einem Kaffee mit Free-Wlan) surfen. Ein VPN Anbieter der kostenlose 500 MB bereitstellt ist Tunnebear. Es besticht durch einfache Handhabung, sozusagen als VPN for Dummies. Persönlich würde ich immer das Jahrespaket buchen. Die Jahresgebühr halte ich für angemessen. Hier geht es zu Tunnelbear.


Weitere interessante Artikel:

Die besten Tipps für Smartphone Einsteiger
Mit dem Tablet telefonieren
Smartphone im Urlaub


Twitter Facebook Google+